Verständlich sprechen, aber Wie?

Verständlich zu sprechen ist notwendig, um das Publikum zum Zuhören zu animieren.

Vielen Menschen fällt es schwer, komplizierte Sachverhalte verständlich auszudrücken. Und selbst einfache Zusammenhänge werden kompliziert erklärt. Wer sich im einfachen-sprechen üben möchte, sollte bewusster Radio hören. Warum erfahren Sie hier.

Rhetorik-Sprache ist Radio-Sprache!

In den letzten Wochen war ich als Praktikant für den Mitteldeutschen Rundfunk in Thüringen unterwegs. Dort ist mir erneut klar geworden: „Rhetorik-Sprache ist Radio-Sprache!“ Denn Radiojournalisten und Redner stehen vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen so sprechen, dass der (Zu)Hörer gleich beim ersten Mal versteht, was gemeint ist.

Wie geht verständlich? 

Wer aufmerksam Radio hört, der stellt fest: Radio-Sprache lebt von der Einfachheit, der Bildhaftigkeit, der Zuspitzung. Die Grundregeln „Schreiben fürs Hören“ gelten aber auch für die Rhetorik: Es lohnt sich seine eigenen Erklär-Stücke in Vorträgen oder Präsentation daraufhin zu überprüfen.

Das sind die wichtigsten Grundregeln:

  • kurze Sätze (Hauptsätze)
  • eine neue Info pro Satz!
  • Verben statt Substantivierungen (Wörter mit -ung, heit-, keit-, schaft vermeiden)!
  • Synonyme vermeiden, Begriffe wiederholen!
  • Allgemeines in Beispielen ausdrücken!

Hören Sie in den nächsten Tagen Radio und behalten Sie diese Grundregeln im Hinterkopf. Fragen Sie kritisch: Habe ich verstanden, was da eben gesagt wurde? Denn auch Radio-Profis setzen die Regeln nicht immer um. Wenn Sie ein Radioprogramm finden, dass Ihnen gefällt und wo Sie gut folgen können, dann lernen Sie von den Sprechern und schauen sich etwas für Ihre Vorträge und Präsentationen ab.

In 3 Schritten zur verständlichen Erklärung …

  1. Wenn Sie sich zwingen möchten, ein Thema einfach zu erklären, dann überlegen Sie: Wie würden Sie sich über dieses Thema mit ihren Freunden unterhalten? Und dann reden Sie einfach drauf los. Erklären Sie, als wäre die Person anwesend.
  2. Wenn Sie jetzt ihre Erklärung aufschreiben werden Sie feststellen: Ihre Sätze sind viel kürzer und Ihre Erklärung wird damit insgesamt verständlicher. Wenn das Ihnen das beim ersten Mal nicht gleich gelingt, dann wiederholen Sie diesen Schritt mehrfach. Ihre Rede/Vortrag wird dadurch zwar länger werden. Aber eine gute Erklärung braucht eben Zeit!
  3. Es kann außerdem hilfreich sein, sich im Anschluss tatsächlich noch einmal kritischen Ohren auszusetzen. Ehrliches Feedback von Freuden oder Familie hilft!

Adenauer: Der große Vereinfacher von Politik

Auch in der Politik kommt es darauf an, die eigenen Positionen verständlich zu machen. Konrad Adenauer wird auch als der großer Vereinfacher von Politik bezeichnet. Eine Bezeichnung, die er als großes Lob verstanden hat. Interessant ist, wo Adenauer das einfache Formulieren und freie Reden gelernt hat: in seiner Juristenausbildung. In einem Interview mit Günther Gaus gibt Konrad Adenauer 1965 zu Protokoll:

„[Man] muß die Dinge auch so tief sehen, daß sie einfach sind. Wenn man nur an der Oberfläche der Dinge bleibt, sind sie nicht einfach; aber wenn man in die Tiefe sieht, dann sieht man das Wirkliche, und das ist immer einfach.“[1]

Wer verständlich spricht, hat das Thema erfasst

Nur wer einfach formulieren kann, hat das Thema wirklich erfasst. Wer nicht in der Lage ist, sich von Fachbegriffen und Wikipedia-Formulierungen zu lösen, kann nicht erfolgreich kommunzieren. Verständlich zu sprechen, sollte Ziel jeder Rede, jedes Vortrags, jedes Radio-Beitrages sein.

Verständlich sprechen – Los gehts!

Probieren Sie es doch einfach mal aus. Das sind konkrete Schritte für Ihren nächsten Vortrag: 

  • unverständliche (Fach/Fremd)Worte weglassen
  • Fremdworte durch Beispiele ersetzen
  • lange Sätze in mehrere aufteilen

Das Publikum wird es ihnen danken. Und auch Sie werden davon profitieren. Denn die Praxis zeigt: Wer prägnant formuliert, verheddert sich seltener.

[1] Konrad Adenauer im Interview mit Günter Gaus vom 29. Dezember 1965 (ausgestrahlt im ZDF am 4. Januar 1966), bit.ly/1pxcAaM (Stand: 22.03.2016).