Warum die Stimme ein Erfolgsfaktor ist …

Stimm- und Sprechtrainer Frederik Beyer: Für ihn ist die Stimme ein Erfolgsfaktor. (Bildquelle: Frederik Beyer)

„Voice Your Business“ – so der Titel eines besonderen Workshops zum Thema „Stimme“, den ich im Dezember 2015 in Erfurt besucht habe. Stimme und Erfolg hängen zusammen. Warum das so ist, lesen Sie hier.

Erfolgsfaktor Stimme

Wie Stimme und Erfolg zusammengehören, davon kann Frederik Beyer erzählen. Er wirbt mit dem Slogan: „Erfolgsfaktor Stimme“. Sein tägliches Brot verdient er mit seiner sonoren Stimme. Der 39-Jährige war fast 10 Jahre Nachrichtensprecher bei MDR INFO, hat vielen TV-Dokumentationen seine Stimme geliehen, parallel dazu hat er Sprechwissenschaften in Halle studiert. Jetzt ist er selbstständig und leitet Workshops wie diesen, zu dem die Thüringer Agentur für die Kreativwirtschaft (THAK) eingeladen hat. 12 Teilnehmer warten gespannt: Sie wollen wissen, wie sie stimmlich künftig besser wirken können.

Stimme ist kein Schicksal

Frederik Beyer ist überzeut: "Stimme ist kein Schicksal!"

Frederik Beyer ist überzeugt: „Stimme ist kein Schicksal!“

Beyers Botschaft: Stimme ist kein Schicksal! Stimme ist veränderbar, Stimme kann man trainieren. Und vor allem: Stimmtraining kann erfolgreicher machen. Und das zieht. Deshalb kommen in Beyers Seminar Menschen, die erfolgreicher kommunizieren möchten. Im Raum sitzt ein Musikschulleiter, eine Künstlerin, Designer, zwei Architekten – der Slogan „Erfolgsfaktor Stimme“ trifft offenbar den Nerv der Zeit.

Stimme trainieren, Stimme verändern

Frederik Beyer verwendet in seinem Seminar viele praktische Stimmübungen. Ihm geht es zunächst darum, die eigene Stimme richtig wahrzunehmen. Mentales Training kommt bei ihm genauso vor, wie auch praktische Stimmübungen wie z.B. Streck- und Dehnübungen („Nach-den-Sternen-Greifen“), Lippenflattern, Zungen-Stretching, Gähnen und die Bauchatmung, die Kaustimme und das sogenannte „Daumensprechen“.

Mit der Stimme erfolgreicher werden …

Warum ist das Thema so anziehend? Erfolgreich will heute jeder sein, aber warum ist das Thema Stimme so aktuell? Beyer erklärt: „Wir alle sprechen mehr als wir schreiben.“ Rund 5000 Wörter schreiben wir am Tag – ungefähr 20.000 Wörter sprechen wir – manchmal auch deutlich mehr! „Es wird immer wichtiger vor allem in unserer heutigen Kommunikations- und Wissensgesellschaft, Wissen auch zu teilen, weiterzugeben, zu vermitteln“, ergänzt Beyer. Und er verrät, dass die Stimme sogar einen messbaren Einfluss auf unseren Erfolg hat.

Frederik Beyer erklärt:

„Der stimmliche Heimathafen“: Die Vertrauensstimme

Beyer empfiehlt, sich intensiv (am besten täglich) der eigenen Stimme zu widmen, Übungen zu machen, um schließlich den „optimalen Ton“ zu finden. Laut Beyer hat jeder Mensch eine optimale Sprechlage, in der sich die Stimme ganz besonders wohl fühlt, wo man am längsten durchhält ohne heiser zu werden. Beyer nennt diese Stimme auch Vertrauensstimme. Für Beyer ist klar: Das ist die Stimme, die am ehesten sympathisch, authentisch, verlässlich und vertrauenswürdig klingt. „Und das ist die wichtigste Währung im Business“, erklärt er vor den Teilnehmern.

Hier erklärt Frederik Beyer, wie Sie Ihre „Vertrauensstimme“ finden:

Die meisten Seminarteilnehmer nehmen praktische Impulse von der Veranstaltung mit; das Feedback fällt rundum positiv aus. Welche praktischen Folgen der Stimm- und Sprechworkshop für den eigenen Businesserfolg haben wird, bleibt jedoch offen. „Voice your life“ – das ist eben kein Selbstläufer. Es ist ein Anspruch, den es zu verwirklichen gilt. Nicht nur im Business, sondern überall. Auch in Schule, Studium und Beruf.


Ein ausführliches Interview mit Stimmtrainer Frederik Beyer können Sie hier nachlesen.